Destruktive Mechanismen

Amnesty International will in der Financial Times in UK ein Inserat platzieren, das Shell am Tag von deren GV beschuldigt, Profit auf Kosten der Menschen im Nigerdelta zu machen. Die Financial Times entscheidet sich kurzfristig dagegen.

In einer perfekten Welt wäre das nicht passiert. In einer perfekten Welt würde allerdings Shell gar nicht erst eine Sauerei im Nigerdelta anrichten und BP eine im Golf von Mexiko. Da würde die Musikindustrie nicht den Staat bedrängen, ihr Wirtschaftsmodell abzusichern, und Fluggesellschaften würden für Ausfälle wegen Eyjafjallajökull keine Batzen von der Allgemeinheit bekommen. Sowie Banken nichts vom Staat bekämen ohne Eingeständnisse und Nestlé für seine Geschäftspraktiken geächtet würde.

Aber wir brauchen gar nicht so hoch zu greifen. Es würde schon reichen, den Mechanismus „internationaler Grosskonzern hat viel Geld > viel Macht > setzt sich über Gut und Böse hinweg > das schadet den KMU und der Gesellschaft“ zu erkennen. Stattdessen gibt es Steuererleichterungen für die grossen und Arbeitslosengeldkürzungen für die kleinen. Eine Spirale, die immer die bevorzugt, die schon haben.

Das komme uns allen zu Gute, heisst es dann. Ist es nicht viel mehr so, dass für jeden, der profitiert, ein anderer hinhalten muss? Kann ein solcher Güterkreislauf beide vorwärts bringen oder wird durch die unkritische Haltung zu Multis nur oben und unten institutionalisiert und zementiert? Wäre es nicht auch wirtschaftlich von Vorteil, wenn beide Seiten ausgewogen profitieren würden? Und wie kriegen wir das hin?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Das System, Visionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Destruktive Mechanismen

  1. flöschen schreibt:

    Zunächst: Gut auf den Punkt gebracht. Dann: Puhh… Üble Sache, Maloney.

  2. Anonymike schreibt:

    Es gibt eine Antwort.
    Die Antwort auf alles ist Anonymous.
    Wo der einzelne schwach ist und versagt, siegt Anonymous.
    Wo sich Konzerne und Regierungen gegen ihre Bevölkerung stellen schafft Anonymous das Gegengewicht und sorgt für den entscheidenden Vorteil.

    Wir sind Anonymous.
    Wir vergessen niemals.
    Wir vergeben niemals.

    Erwartet uns.

    /b/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s